Schweizer Osys und UMB fusionieren

Die beiden Schweizer IT-Dienstleister Osys und UMB fusionieren. Ab dem 1. Februar 2015 wird der Name Osys verschwinden, gleichwohl sei das ganze keine Übernahme, wie CEO und Mehrheitsaktionär Matthias Keller gegenüber inside-channels.ch verlauten ließ. Einen Kaufpreis gaben die beiden Firmen nicht bekannt. UMB beschäftigt heute 150 Angestellte, Osys 50, ein Stellenabbau ist nicht vorgesehen. Der Zusammenschluss lässt ein Unternehmen entstehen, dass sowohl im Enteprise-Umfeld mit HDS, Vmware und IBM, wie auch im Bereich Business Analytics und Sourcing gut aufgestellt ist.

Source: Inside IT v. 16.10.2014